´

der chor

Gegründet um die Jahrtausendwende sind die Chor-i-Feen in vielerlei Welten zuhause.

Musikalisch spannt sich der Bogen über mehrere Jahrhunderte von Meistern des 15. Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Berührende Volkslieder, begeisternde Gospels, ergreifende geistliche Lieder, wechseln sich mit Jazzigem, Experimentellem, Widerspenstigem, und Zeitgeistigem. Viele Stimmen, viele Berufe, viele Interessen prägen den besonderen Charakter dieses Chores. Einheit in der Vielfalt ist zu seinem Markenzeichen geworden. Ein Wunder aber, dass sich dieser bunte Haufen aus allen Berufssparten, gut verträgt, miteinander lernt und immer wieder Großartiges zustande bringt.

Zuhause in Kirchen, Konzertsälen und aktionistisch immer wieder auch auf der Straße, schafft es der Chor mit seinen Liedern zu ergreifen und mitzureißen. Häufig am Klavier begleitet von Karin Grössenbrunner und zeitweise von Andi Krenn und Band, bringen die Chor-i-Feen immer wieder Highlights für Chormitglieder und Publikum. Dabei ist die professionelle wie herzliche Unterstützung der Musiklehrerin Susi Schlögl nicht mehr wegzudenken. Erlebnisreiche Chorausflüge haben die Chor-i-Feen schon nach Prag, Wien, in die Toskana und in die Salzburger Berge geführt. Hier wird in besonderer Weise erlebbar, wie die Chor-i-Feen, im wahrsten Sinn des Wortes, zusammengewachsen sind.

 

„A Gaudi gibst immer“ und „es geht was weida“, diese Umstände dürften der Schlüssel zur erfolgreichen Entwicklung der Chor-i-Feen sein.  

chorleiterin

Maria Grünbacher

Im Jahre 1999 habe ich die Chor-i-Feen gegründet. Entstanden ist der Chor im Rahmen meiner damaligen Arbeit bei der Betriebsseelsorge aus einer SängerInnenrunde im Wirtshaus. Musik begleitet mich schon von klein auf. So habe ich selber immer in Chören mitgesungen (weiß also, was die Chorsänger fadisiert und unruhig macht) und auch so einigermaßen Klavierspielen erlernt, was mir jetzt, für die Probenarbeit, sehr zugute kommt. Es ist meine Freude, mit so einem großen Ensemble aus Menschen, alle möglichen, unmöglichen und unglaublich schönen Musikstücke ausprobieren zu können. Mit jedem weiteren Zusammensingen werden wir hörenswerter und bemühen uns um Konzertprogramme, die das Publikum nicht unberührt lassen.

Gesangstechnische Betreuerin

Susanne Schlögl, freiberufliche Gesangspädagogin, Sängerin und Musikerin, gebürtige Haslacherin, lebt in Oberndorf bei Salzburg. Seit Jahren steht sie den Chor-i-Feen, mit stimmtechnischen Tipps und musikalisch-künstlerischen Anregungen zur Seite. Parallel zur Chorarbeit unterrichtet sie allmonatlich einige Chormitglieder in Einzelstimmbildung. Charakteristisch ist ihr Talent zum Maßgeschneiderten. Susi arbeitet mit jedem Sänger, jeder Sängerin entsprechend verschieden und hat auch zu den Chorstücken immer interessante Ideen parat. Genauigkeit und Humor sind weitere Facetten unserer mittlerweile unentbehrlich gewordenen Stimm-Trainerin.

sopran

alt

tenor

bass

news

Wir haben wieder unser alljährliches Chorwochenende hinter uns. Auf diesem Probenwochenende wird nicht nur eifrig geprobt, sondern auch viel...

Read more

kalender

Termine_09-18
Datum Uhrzeit Ort Titel Beschreibung/Links
Sonntag,
16. Dezember 2018
18:00 Pfarrkirche Vorderweissenbach Adventsingen: "Komm..." Konzertflyer
Freitag,
24. Mai 2019
20:00 + 22:00 Minoritenkirche (Linz) Lange Nacht der Kirchen in Linz

kontakt

Wenn wir für dich singen sollen, oder du bei uns singen willst, dann melde dich:

 

Chorleiterin

Maria Grünbacher

Eckersberg 4

4122 Arnreit

Tel.: 07282 7007

E-Mail: maria.gruenbacher@gmx.net

 

Treffpunkt Mensch & Arbeit

Robert Bräuer

Stadtplatz 8

4150 Rohrbach

Tel.: 07289 88 11

E-Mail: mensch-arbeit.rohrbach@dioezese-linz.at

 

 

login

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Login